Navigation

Kontakt

Diätverband e.V.
Godesberger Allee 142-148
53175 Bonn

Tel.: 0228-30 85 1-0
Fax: 0228-30 85 1-50
info@diaetverband.de

zum Kontaktformular

DYSPHAGIE

Störungen des Schluckens

Die Feststellung, nicht mehr essen und trinken zu können, weil das Schlucken nicht mehr richtig funktioniert, bedeutet für den Betroffenen eine Einschränkung dieser Lebensqualität und kann zu einer großen psychischen Belastung führen. Auf den folgenden Seiten haben wir daher Informationsmaterial zu den Gründen, Folgen und Anzeichen sowie Hilfen & Ratschläge für die Ernährung bei Dysphagie zusammengestellt.

zum Thema

SÄUGLINGSNAHRUNG

Was ändert sich?

Bei Säuglingsanfangs- und Folgenahrung gibt es eine Neuigkeit: ab Herbst 2008 finden Eltern in den Verkaufsregalen neben den vertrauten Packungen auch solche mit neuer Gestaltung. Wir haben deshalb für Sie umfangreiches Informationsmaterial zusammengestellt.

zum Thema

Ungewollter Gewichtsverlust

Warum wiegen?

Ungewollter Gewichtsverlust kann in jedem Stadium einer Krebserkrankung auftreten. Wir haben deshalb für Sie einen Ratgeber zusammengestellt.

zum Thema

Presse

30.11.2005

Pressematerial 8/2005

Stellungnahme des DIÄTVERBANDes:
"Flüssige Milchprodukte für Kleinkinder seit September nur noch in ITX-freien Verpackungen"
25.11.2005

Pressemitteilung 10/2005

Säuglingsfolgenahrung hilft bei Eisenmangel
20.09.2005

Pressematerial 7/2005

DER DIÄTVERBAND INFORMIERT:
VERSORGUNG VON PATIENTEN GEREGELT!
Trink- und Sondennahrungen in allen medizinisch notwendigen Fällen gesichert!
11.08.2005

Pressemitteilung 9/2005

Die Regelung von Nahrungsergänzungsmitteln in der EU: 2005, das Jahr des Durchbruchs?
28.06.2005

Pressemitteilung 8/2005

2. FORUM DIÄTVERBAND in Hamburg am 24. Juni 2005 zu:
"Claims im Würgegriff" Werbeaussagen für besondere Lebensmittel - Nutzen für den Verbraucher?
27.05.2005

Pressemitteilung 7/2005

Niedrig glykämische Ernährung:
Für alle gut, für Diabetiker besser.
10.05.2005

Pressematerial 6/2005

STREIT MIT GESUNDHEITSMINISTERIUM
Künstliche Ernährung:
G-BA will vor Gericht ziehen
25.04.2005

Pressemitteilung 6/2005

Gläschenkost für Babys ist sicher

Diätverband warnt vor Verunsicherung der Verbraucher
25.04.2005

Pressematerial 5/2005

Künstliche Ernährung soll weiter erstattet werden - Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt beabsichtigt Beanstandung
22.04.2005

Pressemitteilung 5/2005

Babynahrung mit vorbildlichem Qualitätsmanagement

- Säuglings- und Kleinkindernahrungen praktisch frei von Rückständen -
20.04.2005

Pressematerial 4/2005

Neufassung der Arzneimittel-Richtlinie (AMR) zur Verordnungsfähigkeit enteraler Nahrung: Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt kündigt Widerstand an
08.03.2005

Pressemitteilung 4/2005

Neue Sparfassung der Arzneimittel-Richtlinie betreffend künstliche Ernährung geplant
08.03.2005

Pressemitteilung 3/2005

Künstliche Ernährung: Gesundheitsministerin darf Streichung der Erstattung nicht akzeptieren
02.03.2005

Pressematerial 3/2005

Gläschenkost für Babys ist sicher

Entwicklung neuer Deckel erfolgreich abgeschlossen
24.02.2005

Pressemitteilung 1/2005

Drastische Verschlechterung für chronisch Kranke:
"Krankheitsbedingte Mangelernährung reicht als Grund für Erstattung künstlicher Ernährung nicht mehr aus"
02.02.2005

Pressematerial 2/2005

Stellungnahme des DIÄTVERBANDes zu ÖKO-TEST 02/2005 "Gemüse in Gläschen"
Hersteller betonen: "Produkte sind sicher"