Navigation

Kontakt

Diätverband e.V.
Godesberger Allee 142-148
53175 Bonn

Tel.: 0228-30 85 1-0
Fax: 0228-30 85 1-50
info@diaetverband.de

zum Kontaktformular

DYSPHAGIE

Störungen des Schluckens

Die Feststellung, nicht mehr essen und trinken zu können, weil das Schlucken nicht mehr richtig funktioniert, bedeutet für den Betroffenen eine Einschränkung dieser Lebensqualität und kann zu einer großen psychischen Belastung führen. Auf den folgenden Seiten haben wir daher Informationsmaterial zu den Gründen, Folgen und Anzeichen sowie Hilfen & Ratschläge für die Ernährung bei Dysphagie zusammengestellt.

zum Thema

SÄUGLINGSNAHRUNG

Was ändert sich?

Bei Säuglingsanfangs- und Folgenahrung gibt es eine Neuigkeit: ab Herbst 2008 finden Eltern in den Verkaufsregalen neben den vertrauten Packungen auch solche mit neuer Gestaltung. Wir haben deshalb für Sie umfangreiches Informationsmaterial zusammengestellt.

zum Thema

Ungewollter Gewichtsverlust

Warum wiegen?

Ungewollter Gewichtsverlust kann in jedem Stadium einer Krebserkrankung auftreten. Wir haben deshalb für Sie einen Ratgeber zusammengestellt.

zum Thema

Presse

24.10.2012

Pressemitteilung 4/2012

Pressemitteilung des DIÄTVERBANDes
Herausforderungen in der ambulanten Versorgung von mangelernährten Patienten mit Trinknahrungen – Öffentliches Symposium mit Experten anlässlich der Vorstellung der Vorschläge des Kompetenznetzwerks Enterale Ernährung
13.08.2012

Pressemitteilung 3/2012

Stellungnahme des DIÄTVERBANDes zur BfR-Stellungnahme Nr. 028/2012 vom 16.7.2012 „ Unterschiede in der Zusammensetzung von Muttermilch und industriell hergestellter Säuglingsanfangs- und Folgenahrung und Auswirkungen auf die Gesundheit von Säuglingen“
23.02.2012

Pressemitteilung 2/2012

Bedeutung der Ernährungstherapie in der Onkologie nach wie vor unterschätzt – Forderung nach stärkerer Zusammenarbeit von Ärzten und Ernährungsberatern zum Wohle des Patienten
25.01.2012

Pressemitteilung 1/2012

Kritik der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) an „Kleinkinderlebensmitteln“ ist nicht nachvollziehbar